Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
<< Zurück zur Einsatzliste
Nummer
62
Datum
02.07.2022
Beginn
06:53 Uhr
Ende
12:00 Uhr
Einsatzstichwort
Brand 4 / Dachstuhlbrand
Einsatzort
Annaberg-Buchholz, Ernst-Roch-Straße
Fahrzeuge im Einsatz
Einsatzleitwagen, Drehleiter, Anhänger BBHRZ, Hilfeleistungslöschfahrzeug,
Weitere Kräfte:
FF Annaberg, FF Cunersdorf, FF Frohnau, FF Geyersdorf,

Übung der Stadtfeuerwehr

Die Stadtfeuerwehr Annaberg-Buchholz wurde am 02.07.2022 gegen 07:00 Uhr zu einem Brand 4 im Berghotel Pöhlberg alarmiert. Gleichzeitig wurde aber auch der Bergbau und Höhenrettungszug zu dem gleichen Alarmstichwort alarmiert.

Da unser LF16 und der MTW aber mit der Jugend zum Bundeswettkampf in Chemnitz ist rückte das HLF mit der Besatzung des BBHRZ aus und DLK und ELW für die Brandbekämpfung. An der Einsatzstelle angekommen erklärte der Einsatzleiter und Übungsleiter welche Aufgaben auf uns warteten. Hier musste aber festgestellt werden das der Übungsteil für die Bergbau und Höhenrettung nicht durchführbar ist. Somit unterstützen die Kameraden bei der Brandbekämpfung.

Die Feuerwehren aus Annaberg und Buchholz begannen mit der Menschenrettung aus dem Turm über die DLK sowie der Brandbekämpfung im Dachbereich. Eine Lange Wasserversorgung wurde von der Zisterne am Löhnsweg errichtet. Dies wurde durch die Kräfte von Geyerdorf, Frohnau und Cunersdorf realisiert. Diese Kameraden hatten auch die meiste Arbeit da sie ca. 1600m B-Schlauch verlegen mussten.

Während der Übung kam es zu einem kleineren Übungseinsatz im Gelände des Pöhlberges. Hier mussten plötzlich 2 vermisste Wanderer gesucht werden. Dies wurde durch einige freie Kräfte realisiert.

Fazit: Die Zusammenarbeit der Kameraden funktioniert und ist auf einem hohen Niveau.

 

Zum Ende der Übung wurden wir durch die Küche des Berghotels Pöhlberg verköstigt. Danke Dafür!



geschrieben von: PR